Psychomotorik

Psychomotorik -> Therapieraum in Grosshöchstetten

Bewegen, Wahrnehmen, Fühlen und Denken beeinflussen sich gegenseitig. Dabei ist Bewegung der Schlüssel zur kindlichen Entwicklung. Die Psychomotorik bietet dem Kind gezielte Bewegungsangebote. In einem geschützten Rahmen kann es Bewegungen ausprobieren. Das Kind erlebt sich positiv und erfolgreich. Die Psychomotorik orientiert sich an den Stärken des Kindes und setzt bei seinen Ressourcen an.

Die Psychomotorik ist eine pädagogisch-therapeutische Massnahme, die einzeln oder in Gruppen durchgeführt wird. Sie richtet sich an Kinder und Jugendliche mit Schwierigkeiten in der Bewegung, Wahrnehmung, im Sozialverhalten oder in der emotionalen Entwicklung. Sie unterstützt die Entwicklung der eigenen Fähigkeiten und fördert die grundlegenden Kompetenzen für das schulische Lernen.

Durch die Psychomotorik erlangen Kinder und Jugendliche mehr Bewegungsfreude und Bewegungskompetenzen, Selbstverantwortung und Selbständigkeit, Sozialkompetenzen und stärkeres Vertrauen in sich und die Mitmenschen. Auch die Feinmotorik, Grafomotorik, die Ausdrucks- und Konzentrationsfähigkeit können verbessert werden.

Der Therapieraum befindet sich im Primarschulhaus, Alpenweg 6, 3506 Grosshöchstetten, Tel. 077 529 00 24 oder 031 711 06 95. Sabine Jungo arbeitet an drei bis fünf Tagen in Grosshöchstetten. Die Kinder kommen während oder nach dem Unterricht in die Psychomotoriktherapie.

Weitere Informationen: www.psychomotorik-schweiz.ch

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.